Regie . Theater . Musik

Folgt dem Link um PR Artikel, Fotogalerien oder Inhaltliches zu den Stücken zu erfahren.

Premiere 26. Juil 2019

Zusatzvorstellungen: 3./4./9./10./11. August

  • KIKI VAN BEETHOVEN von Eric-Emmanuel Schmitt

         Regie: Steffi Baier

 

Kiki, eine gutaussehende Frau um die Sechzig, setzt sich auf eine Parkbank und hört lautstark Musik von Beethoven... Otto, ein junger Mann, kommt des Wegs und ist ob der Heftigkeit der Szenerie irritiert. 

 

„Was ist das überhaupt für eine Kirchenmusik?“

„Kirchenmusik? Du Blödmann. Das ist die 6. Sinfonie von Beethoven.“

 

Zwei Welten prallen in Form dieses ungleichen Paares aufeinander. Und doch nähern sie sich auf komische, ergreifende und tiefsinnige Weise einander an. Und sie haben eine gemeinsame Leidenschaft: Die Musik. Während Otto mit seinen Kumpels HipHop tanzt widmet sich Kiki dem Werk Ludwig van Beethovens. Aus den zufälligen Begegnungen wird eine Freundschaft und eine Herausforderung zu wachsen, seine Masken abzulegen und das zu leben was sich dahinter zeigen möchte. Dazu braucht jeder den Anderen. Eine spannende Reise beginnt...

 

Eric-Emmanuel Schmitt, der durch die Verfilmung eines Romans „Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran“ bekannt wurde hat mit „Kiki van Beethoven“ ein berührendes Theaterstück geschrieben, das sich auf einfühlsame und humorvolle Weise mit zwei Menschen in völlig unterschiedlichen Lebensabschnitten beschäftigt . Dadurch, dass sie sich aufeinander einlassen, haben Kiki und Otto die Möglichkeit ihre Grenzen zu erweitern. Durch die heraufdämmernde Freundschaft lassen sich Generationen-konflikte überwinden.Ein Plädoyer für das, was uns alle verbindet: Unabhängig von Alter, Nationalität und Herkunft sind wir doch alle Menschen.

 

Der Waitzinger Keller in Miesbach eröffnet mit „Kiki van

Beethoven“ den Biergarten des Culinaria-Restaurants als Freilichtspielstätte.

 

Unter der Regie von Steffi Baier (u.a. Waller Brettlhupfer) spielen Theresia Benda-Pelzer als Kiki (u.a. Theater Valley) und Andreas Nirschl ( Irschenberger Theater) als Otto in diesem an Musik reichem Theaterabend. Mit der ein oder anderen Überraschung darf gerechnet werden...

 

Das neue Culinaria-Team freut sich darauf ,das Publikum vor, während und nach der Vorstellung angemessen zu bewirten.


Premiere 28. Mai 2019

  • REAL BAIRISCH von Wolfgang Ramadan

         Regie: Steffi Baier

Wolfgang Ramadan – Real Bairisch

 

Nach dem großen Erfolg der Zeichentrickfigur „Wolfi“ im Film „Rettet die Bienen“, mit über einer Million Zuschauern auf Facebook, WhatsApp & Co. begibt sich Wolfi leibhaftig sowie, so viel Zeitgeist muss sein, virtuell, auf die Bretter die die Welt bedeuten. 

 

Wolfi ist auf der Suche nach innerer Ruhe in aufgeregte Zeiten. Dabei stolpert er überraschend leichtfüßig über Real Bairische Antworten. Direkt vom Sinn in den Unsinn. Mit Leichtsinn geht’s mit Scharfsinn zu Wort-  und Hintersinn.  

 

Was ist Real, was ist Bairisch?

Was ist dahoam, was ist nicht dahoam?

Was ist Fake und was ist die Wahrheit?

 

Eines steht fest: Wer lang nix macht, machts nicht lang. Kaum duad ma wos - rührt se wos!

 

Das aktuelle Soloprogramm „Real Bairisch“ von Wolfgang Ramadan wird als Live-Preview am 28. Mai 2019 im Heppel & Ettlich quasi uraufgeführt. Regie: Steffi Baier.

 

Termine & Karten: REAL BAIRISCH , Hebel & Ettlich